"Ein Kunstwerk ist ein Nebel, der in ein Bild geschnitzt ist." (Khalil Gibran) - Fachschaft Kunst


Der Unterricht im Fach Kunst befasst sich in Theorie und Praxis mit Inhalten aus der Kunstgeschichte und mit aktuellen visuellen Darstellungsformen:

  • In der Theorie werden bedeutende Kunstwerke aus den Bereichen Architektur, Malerei, Grafik und Plastik von der Antike über das Mittelalter
    bis hin zur Gegenwart betrachtet und analysiert. Die Jugendlichen erhalten Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Kulturen und deren Ausdrucksformen.
  • In der Praxis lernen die Schüler verschiedene künstlerische Techniken und Ausdrucksformen kennen. Sie üben sich darin eigene Gestaltungslösungen
    zu finden und Vorstellungen oder Gefühle fantasievoll zu verdeutlichen.
  • Durch Einbeziehung moderner Medien als Gestaltungsmittel werden Kommunikationsformen vermittelt, die den traditionellen Kunstbegriff erweitern.
    Dieser Einblick in moderne Gestaltungsformen bietet den Schülern Orientierung und Hilfe für den Weg in das Berufsleben.


Der Kunstunterricht fordert und fördert die Schülerinnen in

  • ihrer Kreativität
  • ihren gestalterischen Fähigkeiten 
  • ihrem ästhetischen Vorstellungsvermögen
  • ihrer Persönlichkeitsfindung
  • ihren individuellen Lösungswegen
  • ihrer Fantasie
  • ihrer Flexibilität
  • ihrer Spontaneität 
  • ihren Raumvorstellungen 
  • ihrem planvollen Vorgehen
  • Auseinandersetzung mit eigener kultureller Identität
  • Offenheit und Toleranz ihrem kritischen Urteilsvermögen


In der Wahlpflichtfächergruppe IIIb werden neben den drei Stunden Kunst auch eine Stunde Werken erteilt. Im  Werkunterricht erwerben die Schülerinnen grundlegende Kenntnisse über Werkmaterialien (z.B. Ton, Holz, Stein) sowie Fähigkeiten im Umgang mit diesen Materialien und den erforderlichen Werkzeugen. 

Fachschaftsleitung: Kirstin Jahn