Fachschaft Biologie

Fachschaftsleitung: Stefanie Günzkofer

Aus der Rubrik "Aktuelles":

Fachschaft Biologie heißt Phyllium und Medauroidea willkommen! (08.11.18)

"Herr Hartl, gibt's die wirklich?" - "Ja, da siehst du sie." - "Ja, aber auch in echt?" - So einer der vielen Dialoge, die vor dem neuen Terrarium im zweiten Stock der Schule derzeit zu hören sind. Zugegeben die possierlichen Tierchen Phyllium spec. und Medauroidea extradentata fallen nicht gerade durch quicklebendige Bewegungen auf. Ihre deutschen Namen "Wandelnde Blätter" bzw. "Stabschrecken" verweisen auf ihre besondere Eigenschaft, nämlich sich so zu tarnen, dass sie Blätter und Äste nachahmen (Mimose), sie optisch also förmlich mit ihrem Lebensraum verschmelzen. Kein Wunder, dass derzeit viele Schülerinnen einen längeren Halt vor dem Terrarium machen, um mit den neuen Bewohnern unserer Schule Bekanntschaft zu schließen. Enttäuscht zeigt sich hingegen Frau Nowak ob der arg reduzierten Möglichkeit, die Tiere in den Arm zu nehmen und ihnen durchs flauschige Fell zu kraulen. In besten Händen werden unsere neuen Haustiere hingegen weiter bei Dr. Alexandra Schrempf sein, denn sie hat die "Wandelnden Blätter" und die "Stabschrecken" samt Nahrung von zu Hause mitgebracht. Die Biologie-Fachvorsitzende Stefanie Günzkofer wird sich zusätzlich um ihre Versorgung kümmern. 

Gar nicht glitschig! - Schlangen in der Schulaula (17.11.18)

Göttliche Verehrung erfahren sie in manchen fernöstlichen Kulturen. Als falsch und hinterlistig gelten sie im jüdisch-christlichen Kulturkreis: Schöne Schlangen hat Stefanie Günzkofer, Biologie-Fachbetreuerin, wieder durch die Aula kriechen lassen. Ihrer Einladung folgte nämlich auch in diesem Schuljahr der Reptilien-Experte Manfred Werdan. Und der hatte aus seinen Kisten nicht nur Vipern und Pythons ausgepackt, sondern auch Echsen, Schildkröten, Leguane. Nach einer anschaulichen Wiederholung schulischen Wissens über Körperbau, Lebensraum und Fortpflanzung der Amphibien und Reptilien durften sich die Schülerinnen der sechsten Klasse auch in originaler Begegnung davon überzeugen, dass Schlangen überhaupt nicht glitschig sind. So spannend kann Biologie an unserer Schule sein!